Sticky Menu 5 - Version:2.9.0

Tipps für gesunde Venen

Die Venen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Körpers. Solange mit Ihnen alles in Ordnung ist, macht man sich keine Gedanken um sie. Doch was ist wenn sie schwächeln und sich Besenreißer oder gar Krampfadern bilden? Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch der Vorläufer von Folgeerkrankungen sein.

Neben medizinischen Hilfsmitteln wie Kompressionsstrümpfe, die man im Sanitätsfachhandel auch auf Rezept bekommen kann, kann man auch anders seine Venen entlasten und unterstützen. Ich habe für Sie hier 10 Tipps, wie Sie Ihren Beinen regelmäßig etwas Gutes tun können.

10 Tipps für Ihre Beine

  1. Liegen und Gehen sind besser als Sitzen und Stehen

    • Das Gehen ist äußerst effektiv, da die Muskelkontraktion den Rücktransport des Blutes zum Herzen erleichtert. Die Wadenmuskelpumpe arbeitet mit und erleichert die Arbeit des venösen Systems.
    • Das Liegen hingegen verringert die Belastung auf die Venen erheblich, da das Blut nicht mehr entgegen der Schwerkraft transportiert werden muss.
  2. Abkühlung am Morgen

    • Eine kühle Dusche am Morgen macht die Beine munter und verengt die Venen. So können sie das Blut besser zurück zum Herzen transportieren.
  3. Kompressionsstrümpfe

    • Diese gemeinhin als "Oma-Strümpfe" bekannten Kompressionsstrümpfe gibt es nicht mehr nur in der gefürchteten Hautfarbe. Die Hersteller haben sich auf diesem Gebiet viel Neues einfallen lassen. Heute gibt es diese Strümpfe in allen möglichen Farben, Dicken, Materialien und für verschiedenste Anwendungsgebiete. Egal welche Sie tragen, sie unterstützen die Venen durch einen genau definierten Druck von außen. Das erleichtert den Venen ihre Arbeit.
  4. Flüssigkeitshaushalt

    • Wer genug trinkt und auf seinen Flüssigkeitshaushalt achtet, der unterstützt damit die Durchblutung.
  5. Gesunde Ernährung

    • Auch bei der Venengesundheit spielt eine vollwertige und ausgewogene Ernährung eine wichtige Rolle. Nach Möglichkeit sollten die Mahlzeit nicht zu viel Fleisch enthalten und frisch zubereitet sein.
  6. Bewegung

    • Der sechste Tipp ist wohl einer der nachhaltigsten: Viel Bewegung kommt den Beinen zu Gute und auch den Venen. Vor allem Ausdauersportarten wie Laufen, Wandern, Walking, Radeln und Schwimmen sind eine gute Wahl.
  7. Venen-Gymnastik

    • Diese Form der Bewegung fördert die Venengesundheit sehr intensiv. Dazu brauchen Sie weder Hilfsmittel noch viel Platz. Sie stellen sich dazu barfuß hin, heben langsam die Fersen an und verlagern Ihr Gewicht auf den Ballen. So verharren Sie ca. 15 Sekunden und senken dann die Fersen wieder ab.
  8. Hautpflege, die an heißen Tagen die Beine kühlt

    • Hersteller, die Kompressionsstrümpfe anbieten, haben in der Regel auch kühlende Hautpflege-Gels im Angebot, mit denen Sie Ihre Beine pflegen und im Sommer für eine Abkühlung sorgen können.
  9. Kompressionsstrümpfe mit Pflegeextrakten

    • Es gibt Kompressionsstrümpfe, die schon ab Werk mit Pflegeextrakten ausgestattet sind und direkt beim Tragen die Haut pflegen. Ein Beispiel ist der Memory Aloe Vera von der Firma Ofa Bamberg.
  10. Beine hochlegen

    • Der zehnte Tipp hilft Ihnen nicht nur die Beine zu entlasten, sondern auch Ihre Seele baumeln zu lassen und zu entspannen. Also immer mal die Beine hochlegen.

Fazit

Sie können also einiges für Ihre Beine und Ihre Venengesundheit tun. Wenn Sie die einfachen Tipps in Ihren Alltag einbauen, dann bleiben Ihre Beine noch lange gesund und fit.

(Bildquelle © Konstantin Yuganov von Fotolia)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Venentrainer Russka Venentrainer
Inhalt 1 Stück
22,50 € *
medi fresh Kühlspray 100ml medi fresh - Kühlspray
Inhalt 100 Milliliter
10,20 € *
BUNDLE